Eine Investitionsalternative: Unternehmensimmobilien im Bestand

Eine Investitionsalternative: Unternehmensimmobilien im Bestand

Themen 06/06/2017

Der Markt für Unternehmensimmobilien ist mit 930 Mrd. riesig und ein großer Teil dieser Immobilien sind älteren Baujahres und/oder etwas spezielleren Zuschnittes. Damit wird ihnen das Label „Core+“ angeheftet, was für viele Investoren bislang keine attraktive Opportunität war.

Diese Vorbehalte teilen wir nicht; im Gegenteil: Der gegenwärtige Spread in der Rendite von Core und Core+ spiegelt nicht das reale Risiko/Rendite-Situation wider. Die Core+ Objekte sind deutlich unterbewertet.

In dieser Marktphase und unter den dargestellten Voraussetzungen sind Investments in Core+ oder innerstädtische Unternehmensimmobilien absolute Empfehlungen, die oft zwei große Vorteile bieten:

infografik_investitionsalternative
  • Der Ankauf ist marktbedingt noch vergleichsweise preiswert.
  • Eine breit gestreute Mietinteressentenklientel für die Nachvermietung ist nachhaltig verfügbar.
  • Bei innerstädtischen Lagen existiert ein großes Potenzial einer wert- und renditesteigernden Nachnutzung von sonstigen Gewerbeflächen als Büroflächen oder gar Wohnraum, denn die Verdichtung in nahezu allen Städten schreitet voran.

Aber: Ältere Gebäude, kurzfristigere und auch regelmäßig recht kleinteilige Vermietung brauchen oft die Expertise eines guten Asset-Managers, der sowohl die Geschäftsmodelle des Mieters gut einschätzen kann wie auch die Nachnutzbarkeit des Standorts.

Verwandte Themen

Wohin führt uns die Metropol Logistik?

Thema ansehen