Richtfest in Kempen am Niederrhein: Logistikzentrum Ende 2017 fertig

News 19/09/2017
Kempen/Hamburg, 18. September 2017 – Die Bauarbeiten für das neue Logistikzentrum der Garbe Industrial Real Estate GmbH in Kempen am Niederrhein gehen zügig voran.
Garbe Industrial Real Estate: Richtfest Kempen

Im Juni war mit der Errichtung der 22.000 Quadratmeter großen Immobilie begonnen worden. Heute, drei Monate später, wurde Richtfest gefeiert. Der Neubau entsteht auf einem 92.500 Quadratmeter großen Grundstück im Gewerbegebiet am Industriering Ost, 30 Kilometer westlich von Duisburg. Das Gebäude schließt direkt an eine 27.000 Quadratmeter große Bestandshalle an, die der Logistikdienstleister Clipper Logistics zur Distribution von Konsumgütern nutzt. Eine Kühlhalle und eine Werkstatt, die ebenfalls auf dem Grundstück standen, wurden abgerissen, um das Logistikzentrum erweitern zu können.

Rund 28 Millionen Euro investiert der Hamburger Projektentwickler in das Objekt. Es wird über knapp 21.500 Quadratmeter Hallenfläche verfügen, die sich in zwei gleich große Abschnitte unterteilen lässt. Weitere 530 Quadratmeter sind für Büros und Sozialflächen vorgesehen. Damit Lkw zur Be- und Entladung andocken können, wird die Immobilie mit 22 Toren ausgestattet, darunter zwei Jumbo-Tore. In der Halle wird ein energieeffizientes LED-Beleuchtungssystem installiert. Auf dem Außengelände sind 28 Stellplätze für Pkw und fünf für Lkw geplant. Im Dezember soll die Immobilie fertig gestellt sein.

Den Ausschlag für die Millionen-Investition gaben der Bedarf an modernen Logistikflächen und die verkehrsgünstige Lage. „In der Region Duisburg/Niederrhein sind attraktive Flächen für logistische Ansiedlungen wie hier in Kempen knapp“, begründet Jan Dietrich Hempel, Geschäftsführer von Garbe Industrial Real Estate, die Standortentscheidung. „Deshalb haben wir uns auch entschlossen, spekulativ zu bauen, das heißt ohne feste Mietzusagen.“ Welches Unternehmen die neue Halle künftig nutzen wird, steht noch nicht fest. „Wir sind derzeit im Gespräch mit mehreren Interessenten“, so Jan Dietrich Hempel. Über die Bundesstraßen 509 und 9 ist das Logistikzentrum an die Autobahn 40 Richtung Rotterdam bzw. Dortmund angebunden. Die niederländische Großstadt Venlo liegt etwa 20 Kilometer entfernt. Bis zum Duisburger Hafen sind es 30, bis zum Düsseldorfer Flughafen 35 Kilometer.

Kempens Bürgermeister Volker Rübo freut sich vor allem über die wirtschaftliche Bedeutung des Projekts: „Die Stadt Kempen wird von dem Logistikzentrum profitieren“, sagte er während des Richtfestes.

Foto – (v. l.): Henning Schneider, Geschäftsstellenleiter der Köster GmbH, Volker Rübo, Bürgermeister der Stadt Kempen, sowie Jan Dietrich Hempel, Geschäftsführer GARBE Industrial Real Estate.