Sicher für Anleger, flexibel für Mieter: Neuentwicklung und Bestand in einem

Sicher für Anleger, flexibel für Mieter: Neuentwicklung und Bestand in einem

Themen 10/07/2017

So schaffen wir Logistikflächen in Zeiten der Flächenverknappung: Grundstücke mit alten, teils noch vermieteten Beständen durchleuchten, kaufen, nutzbare Flächen erhalten, alte Rückbauten und moderne, marktgerecht konzipierte Flächen entwickeln. Wir heben diese Potentiale gern! Der Umgang mit Abriss und Altlasten ist uns vertraut. Ein noch vermieteter Bestand mindert das Ertragsrisiko und eine Neuentwicklung kann ohne Vorvermietung realisiert werden – gern als Erweiterung für den Bestandsmieter und ebenso gern für andere Interessenten.

Fallbeispiel Kempen

Mit ihrer guten Lage an der A40 zwischen Krefeld und Venlo ist die Stadt attraktiv für Logistiker. Eine noch nutzbare Bestandshalle wird flankiert von ungenutzten Werkstatt- und Kühlgebäuden. Korrektur: Es muss heißen „wurde flankiert“, denn dieser Schönheitsfehler wurde bereits behoben.

Insgesamt stehen 45.859 m² Hallenfläche für einen oder bis zu fünf Mieter zur Verfügung
Kempen: Regional und europäisch gute Lage

 

Zum Dezember 2017 wird der von Logistikdienstleister Clipper genutzte Bestand von 24.130m² durch zwei neue, sehr gut ausgestattete Hallenschiffe mit 21.729 m² und 12,5 m UKB ergänzt, die noch anmietbar sind.

Verwandte Themen

Quo Vadis, Metropol Logistik?

Thema ansehen