DKMS Registrierungsaktion: GARBE Industrial Real Estate GmbH hilft Leben retten

News 06/04/2017
In Deutschland erhält alle 15 Minuten ein Mensch die Diagnose Blutkrebs. Wenn man selbst, ein Familienmitglied oder Freund an Blutkrebs erkrankt, ist der Schock und die Hilflosigkeit am Anfang groß. Gemeinsam ist es jedoch möglich zu helfen, und die Chancen auf Heilung mit einer Stammzell- oder Knochenmarkspende bei einer Erkrankung zu erhöhen. Genau dieses Ziel haben wir uns als Unternehmen mit der Durchführung einer Registrierungsaktion für die DKMS (Deutsche Knochenmarkspenderdatei) am 06.04.2017 gesetzt.
DKMS LOGO

Ausgestattet mit einer großen Registrierungsbox konnte die Aktion losgehen. Die Methode zur Registrierung ist dabei sehr einfach, eine Einverständniserklärung mit Informationen zur Person muss ausgefüllt werden und mit Wattestäbchen wird ein Wangenabstrich gemacht, um Zellenmaterial zu erhalten. Die Einverständniserklärung und die Wattestäbchen werden dann an die DKMS verschickt. Die Gewebemerkmale werden analysiert und anschließend in eine Stammzelldatei für die weltweite Suche nach dem genetischen Zwilling aufgenommen. Dabei entstehen natürlich Kosten, 40 Euro pro Registrierung. Da es sich bei der DKMS um eine gemeinnützige Organisation handelt, ist diese, neben der Bereitschaft von Menschen Stammzellen zu spenden, auch auf Spendengelder angewiesen. Aus diesem Grund wurden für die über 20 Neuregistrierungen bei der durch uns durchgeführten Aktion auch die Kosten durch die GARBE Industrial Real Estate GmbH übernommen. Die Aktion war ein voller Erfolg.

Wie wichtig es sein kann, sich registrieren zu lassen, konnte Janka Giese, eine Mitarbeiterin der GARBE Industrial Real Estate GmbH bereits feststellen. Sie hat im März 2017 für einen Jungen Knochenmark gespendet und ihm so die Chance auf ein neues Leben gegeben.

„Schon zu Schulzeiten habe ich mich in einer Spenderdatei registrieren lassen. Fast 17 Jahre später kam der Anruf, dass ich als Spender in Frage kommen. Nach einigen Voruntersuchungen stand schnell fest, dass ich für meinen genetischen Zwilling Knochenmark spenden werde. Garbe hatte sehr großes Verständnis und hat mich für die OP und die anschließende Genesungszeit ganz unkompliziert freigestellt. Hierfür, sowie für den Zuspruch und die guten Wünsche der Kollegen an dieser Stelle nochmals herzlichen Dank.
Es ist ein unbeschreiblich gutes Gefühl, mit wenig Aufwand einem Menschen die Hoffnung auf Leben zu schenken. Ich würde es jederzeit wieder tun.“